Skip to main content

Kategorien - Alle Kategorien

Führungskompetenz

Loading...
*DIGI-V* „Tschüss Chef*in“ – Selbstorganisierte Teams
Di. 24.01.2023 09:00
Online

## Zielgruppe Interessierte Beschäftigte, sowie Fach- und Führungskräfte, die in einem selbstorganisierten Team arbeiten oder ein selbstorganisiertes Team implementieren möchten. ##Lernziele Selbstorganisierte Teams sorgen für mehr Flexibilität und Geschwindigkeit in der Organisation - kurz: sie sind agiler. Sie treffen operative Entscheidungen im täglichen Geschäft eigenständig. Dahinter steckt eine höhere Eigenmotivation der Mitarbeitenden und damit mehr Kreativität und Eigeninitiative. Es lohnt sich also Selbstorganisation auf allen Ebenen zu unterstützen. Die Selbstorganisation im Team zu fördern, setzt einen neuen Führungsstil voraus. Wie schaffen wir eine Basis, damit Entscheidungen getroffen werden können? Welche Regeln, Werte und Prinzipien können für Orientierung sorgen? Wie schaffen wir Step-by-Step ein Umfeld, in dem wir auf Augenhöhe miteinander arbeiten? In diesem Online-Workshop werden Handlungskompetenzen vermittelt, die eine Implementierung eines selbstorganisierten Teams erleichtern. Methoden und Werkzeuge unterstützen dabei den Prozess. Die Teilnehmenden erhalten Tools & Methoden, die praxisorientiert und sofort umsetzbar sind. Nach dem Workshop werden alle Unterlagen, die für die Umsetzung benötigt werden zur Verfügung gestellt. ## Lerninhalte ### Fokus: Markt & Organisation - VUCA-Welt & VUCA-Leadership - Agiles Mindset, Agile Prinzipien & Agile Werte - Future Work: Zukunft der Arbeit ### Fokus: Führung - Führungsstile von Autoritär zu Autonom - Systemisches Führungsverständnis: Veränderte Führungsrolle in selbstorganisierten Teams ### Fokus Team - Psychologische Sicherheit: Rahmen für ein motivierendes Miteinander schaffen - DNA-Analyse & Team Canvas - Delegation Poker & Delegation Board: Mit Delegation EmPOWERment fördern - Feedback & Kompromisse - Fehlerkultur ausweiten - Retrospektive: Zusammenarbeit im Team reflektieren ## Methoden - Theorie-Input - Gruppenarbeit im virtuellen Raum - Interaktive Theoriebearbeitung & erlebnisaktivierende Übungen - Diskussion im Plenum - Selbstreflexion - Arbeiten mit Online-Kollaborationstools - Bearbeitung von Praxisbeispielen - Gamification & Retrospektive- Praxisbeispiele (Erfolge und Herausforderungen) --- Bei Fragen wenden Sie sich gerne an [digi-v@huef-nrw.de](mailto:digi-v@huef-nrw.de) --- ![Digi-V, DH-NRW und MKW Logo](https://www.huef-nrw.de/images/huef/digi-v-mkw.png)

Kursnummer 207.024
*DIGI-V* Führung in digitalen und virtuellen Zeiten
Di. 28.02.2023 09:00
Online

--- **Hinweis:** **Die Module sowie der Erfahrungsaustausch finden jeweils von 09:00 - 12:30 Uhr statt, die Reflexionsübungen nehmen pro Gruppe jeweils 45 Minuten in Anspruch.** --- - Auftaktveranstaltung am 28. Februar 2023 - Modul 1 am 6. März 2023 - Reflexion 1 am 17. März 2023 - Modul 2 am 24. März 2023 - Reflexion 2 am 19. April 2023 - Modul 3 am 04. Mai 2023 - Reflexion 3 am 26. Mai 2023 - Erfahrungsaustausch am 18. August 2023 ## Zielgruppe Führungskräfte in Hochschulverwaltungen, die im Bereich Führung ihre Kenntnisse erweitern und vertiefen möchten. ## Lerninhalte Unsere Dozentin Tanja Bastian stellt im folgenden Video die Seminarinhalte vor: https://youtu.be/q7uREyRdFT8 Teamarbeit über verschiedene Standorte und wachsende Digitalisierung stellt Führungskräfte vor besondere Herausforderungen. Sie benötigen spezielles Wissen über Kommunikation auf Distanz, erfolgreiche virtuelle Führung und Teamarbeit mit verstreuten Teams. Zu Beginn der Maßnahme gibt es ein halbtägiges virtuelles Kennenlernen, so dass die Teilnehmenden die Gelegenheiten zur Vernetzung erhalten und ggfs. konkret anstehende eigene Führungs- und Digitalisierungsprojekte vorstellen können, um so Gleichgesinnte und Sparrings-Partner zur Unterstützung kennen zu lernen. Es können sich erste Kleingruppen bilden, die aber zwischen den Modulen auch wieder neu zusammengesetzt werden sollen, so dass sich eine wechselnde Vernetzung und damit auch eine übergreifende Zusammenarbeit ergibt. Zwischen den Workshop-Terminen werden Aufgaben, Reflexionen und Fallbeispiele in Kleingruppen von drei Teilnehmenden bearbeitet. Die Aufgaben werden so gestellt, dass sie die kollaborative Zusammenarbeit und das selbstbestimmte Lernen fördern. Die Lösungen werden vorbereitet, schriftlich eingereicht und mit der Trainerin in 45-Minuten-Einheiten reflektiert. ## Lernziele Unsere Dozentin Tanja Bastian stellt im folgenden Video den Seminarverlauf vor: https://youtu.be/7oVE0jIWP1k ### Modul 1: Führung und Digitalisierung - Herausforderungen der Führungskraft: eigene Standortbestimmung über Ziele, Werte und Kommunikationsverhalten in der hybriden Welt - für zielgerichteten Informationsaustausch sorgen: agile Instrumente nutzen - Besonderheiten virtueller und hybrider Teams – Homeoffice und Präsenz neu denken - Vertrauen und Kontrolle – die richtige Balance finden zwischen Nähe und Distanz - Der Führungsbegriff im Wandel ### Modul 2: Führung und Kommunikation im hybriden Team - Schwierigkeiten und Fallstricke der virtuellen Kommunikation - Besprechungsmanagement und virtuelle Moderation – neue Formen denken und anwenden - Präsent und authentisch moderieren und Besprechungen leiten – hybrid und Präsenz miteinander kombinieren - Konflikte sicher erkennen und zielgerichtet ansprechen ### Modul 3: Veränderungen begleiten - Phasen der Veränderungen in der hybriden Welt - Widerstände erkennen und Lösungen finden - Neues integrieren und Altes bewahren - Transformation versus Change-Management – wie weit ist die Organisation? ## Methoden - Einzelübungen - Gruppenübungen - Reflexionen - Fallbeispiele --- Bei Fragen wenden Sie sich gerne an [digi-v@huef-nrw.de](mailto:digi-v@huef-nrw.de) --- ![Digi-V, DH-NRW und MKW Logo](https://www.huef-nrw.de/images/huef/digi-v-mkw.png)

Kursnummer 207.025
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Tanja Bastian
*DIGI-V* Zusammenarbeit zwischen Nähe und Distanz: Aufbaukurs - Führen im Thinking Environment
Mo. 20.03.2023 10:00
Hagen
Aufbaukurs - Führen im Thinking Environment

Präsenzformat: 20.03.2023 -21.03.2023 Onlineformat: 25.04.2023 ## Zielgruppe Für Führungskräfte mit Erfahrungen. ## Lernziele Im Workshop lernen Sie das *Thinking Environment* als *mindset* und ganzheitliches Führungsinstrument kennen, um Ihre Kommunikationskultur gezielt an die gewandelten Anforderungen der hybriden Zusammenarbeit anzupassen und weiterzuentwickeln. Sie erfahren praktisch, wie Sie mit Ihrer Haltung und konkreten Verhaltensweisen eine Interaktionsqualität in Ihrem Team etablieren, in der sich alle Menschen involviert und gewürdigt fühlen. Dadurch schaffen Sie menschliche Nähe und Verbundenheit - trotz räumlicher Distanz. Ziel ist es hierbei, das bestmögliche Denken aller Mitarbeitenden zu fördern und damit deren Selbstwirksamkeit und Eigenverantwortung zu stärken, um gemeinsam zu bestmöglichen Ergebnissen zu kommen. Dies erhöht ebenso die Konflikt- und Problemlösefähigkeit im Team und entlastet Sie als Führungskraft. Sie nutzen das Thinking Environment außerdem als persönlichen Orientierungsrahmen zur bewussten Ausrichtung Ihrer Haltung und Rolle als Führungskraft. Durch den gemeinsamen kollegialen Erfahrungsaustausch bekommen Sie den Raum, um über neue Lösungsansätze für Ihre persönlichen Fragen nachzudenken. ## Lerninhalte - Die 10 Komponenten des Thinking Environments als mindset und Handlungsrahmen für innovative Führung und Zusammenarbeit - Gestaltung der Kommunikationskultur in hybriden Führungssettings: Wertschätzung, Konfliktfähigkeit und Eigenverantwortung bei Mitarbeitenden stärken - Die Führungskraft als Denkpartner:in auf Augenhöhe: Bewusste Ausrichtung der Haltung und des persönlichen Kommunikationsverhaltens in der Führungsrolle - Kollegialer Denkraum: Gemeinsame Entwicklung von Lösungsansätzen für individuelle Fragestellungen ## Methoden - Kurzimpulse zu Theorie und Methoden - Diskussion und Reflexion im Plenum, Einzelreflexion, Paar- und Kleingruppenarbeit, Breakout-Sessions (online) - Umfassendes Skript und Seminardokumentation - Transfer- und Reflexionsaufgaben zwischen 1.Workshop-Teil und Follow-Up Termin --- Bei Fragen wenden Sie sich gerne an [digi-v@huef-nrw.de](mailto:digi-v@huef-nrw.de) --- ![Digi-V, DH-NRW und MKW Logo](https://www.huef-nrw.de/images/huef/digi-v-mkw.png) ---

Kursnummer 07.026
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Tim Krüger
Gesund führen: von der Selbstführung zur Führung anderer *NEU* Denn nur wer sich selbst führen kann, wird andere gut führen können!
Do. 23.03.2023 09:00
Online
Denn nur wer sich selbst führen kann, wird andere gut führen können!

Zielgruppe: Führungskräfte Pro Hochschule bitte max. eine Anmeldung. In diesem 2-moduligen Online-Seminar steht der Austausch der Führungskräfte untereinander, die Vermittlung von Wissen, die Eigenreflexion sowie praktische Übungen in Klein- und Großgruppen-Runden gleichermaßen im Vordergrund. Dozentin : Isabelle Weyand, www.isabelleweyand.de Lerninhalte: Teil I (19.05.22) Perspektive „eigene Gesundheit“: - Wissensbaustein & Reflexion „Stresserleben“. - Reflexion von Verhalten basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen: Anregungen und Impulse für das eigene Führungsverhalten. - Erarbeitung von Veränderungsmöglichkeiten in der eigenen Selbstführung. Teil II (20.05.22) Perspektive „Führungskraft und Team“: - Erkenntnisse und Austausch: Zusammenhänge zwischen Krankenstand, Führungsverhalten, eigener Gesundheit, Gesundheit im Team und Leistung. - Baustein Kommunikation: Wie macht eine gesunde Kommunikation zwischen Führungskraft und Team aus? Was motiviert, was demotiviert? - Erarbeitung von Veränderungsmöglichkeiten in der Führung anderer

Kursnummer 207.020
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Führen von Mitarbeitenden in virtuellen Teams Herausforderungen, Gefahren, Ideen
Mi. 26.04.2023 09:00
Online
Herausforderungen, Gefahren, Ideen

Zielgruppe: Führungskräfte, die mit der Führung von virtuellen Teams im Homeoffice wenig Erfahrung haben oder das Thema weiter vertiefen wollen. Pro Hochschule bitte max. eine Anmeldung. In diesem Online-Seminar steht auch der Austausch der Führungskräfte untereinander im Vordergrund. Dozentin : Isabelle Weyand, www.isabelleweyand.de Lerninhalte: - Check-in der TN & Organisation - Einführung in die Thematik „Führen von virtuellen Mitarbeitenden und Teams“, auch unter Berücksichtigung der aktuellen Situation - Bestandsaufnahme der Führungssituationen, Gruppenarbeiten mit Visualisierungen - Gemeinsame Ergebnisbesprechung in der Gruppe und Clusterung der Themen - Ideenerarbeitung für die gestellten Herausforderungen in der Gruppe - Perspektivwechsel Mitarbeitenden: Wie erleben diese die aktuelle Situation und das Arbeiten im Homeoffice? - Ergänzende Wissensbausteine für die Teilnehmenden, die über die erarbeiteten Herausforderungen hinaus besprochen werden können (je nach individueller Problemstellung und Umfang der Anliegen werden aber nicht alle behandelt werden können: - Regeln und Freiheiten in der Führung online! - Vertrauen versus Kontrolle! - Nützliche Rituale, die eine gute, virtuelle Führung unterstützen! - Virtuelle Kommunikation gestalten: im Team und zu den einzelnen Mitarbeitenden. - Nützliche Tools für eine gelungene, virtuelle Zusammenarbeit: vom Daily-Meeting bis zum Sounding-Board, was kann unterstützen? - Glaubenssätze, die die virtuelle Führung erschweren (Perspektive Führungskraft und Mitarbeitende): Was verhindert eine gute, virtuelle Zusammenarbeit und was fördert Sie? - Gemeinsamer Abschluss

Kursnummer 207.018
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
*DIGI-V* Führen in Teilzeit
Di. 23.05.2023 09:00
Online

##Zielgruppe Führungskräfte die in Teilzeit führen möchten und solche, die Teilzeitführung ermöglichen wollen. Dieses Seminar bietet Informationen, Tipps und Best-Practice-Beispiele rund um das Thema „Führen in Teilzeit und geteilte Führung“. Der Workshop hat einen hohen Praxisbezug, der durch eine jahrelange, persönliche Erfahrung mit Führung in Teilzeit entstanden ist. Das vorhandene Expertenwissen wird durch eine Buchveröffentlichung abgerundet. ## Lehrinhalte - Einführung in das Thema Aktueller Stand Welche Teilzeitmodelle haben sich bei Führungskräften bewährt Welche Besonderheiten sind beim Jobsharing zu beachten? Ist Führen in Teilzeit für jede Person und jede Stelle geeignet? Voraussetzungen für die Umsetzung beim Arbeitgeber - Führen in Teilzeit erfolgreich gestalten Wie sehen die konkreten Umsetzungsschritte aus? Was muss eine Führungskraft in Teilzeit selbst erledigen - und was nicht? Wichtige Erfolgsfaktoren Zehn Regeln für Führungstandems Welche Vorteile und Nachteile ergeben sich für die Führungskraft und den Arbeitgeber? - Tipps für Führungskräfte in Teilzeit Was bedeutet es für mich, wenn ich in Teilzeit führe? Wie überzeuge ich meinen Arbeitgeber/Vorgesetzten von meinen Plänen? Wie erstelle ich ein Konzept für meine persönliche Situation bzw. für einen bestimmten Arbeitsplatz? - Diskussion und Fragen ## Lernziele Die Teilnehmenden kennen die notwendigen Rahmenbedingungen und Herausforderungen dieser Arbeitszeitform sowie die erforderlichen Schritte der Umsetzung in die Praxis. Personen, die in Teilzeit führen möchten, sind in der Lage Ihre persönliche Situation zu reflektieren und Personalverantwortliche/-r die Umstellung professionell zu begleiten, damit Führen in Teilzeit gelingen kann. ## Methoden - Erfahrungstransfer der Teilnehmenden - Fachlicher Input - Erarbeitungsphasen - Diskussionsrunden - Reflexionseinheit --- Bei Fragen wenden Sie sich gerne an [digi-v@huef-nrw.de](mailto:digi-v@huef-nrw.de) --- ![Digi-V, DH-NRW und MKW Logo](https://www.huef-nrw.de/images/huef/digi-v-mkw.png)

Kursnummer 207.027
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Grundlagen des Führungshandelns - Potenzial erkennen und fördern
Di. 06.06.2023 10:00
Hagen
Potenzial erkennen und fördern

Führung ist kein Zauberwerk oder Geburtsmerkmal, Führung kann gelernt werden. Das Seminargeschehen soll Ihnen die Möglichkeit bieten, sich mit grundlegenden Begriffen und Aspekten der Führung vertraut zu machen und das eigene Führungsverhalten bewusst wahrzunehmen. Eine besondere Herausforderung ist der Schritt ins Führungsagieren, wenn Sie vorher als Kollege oder Kollegin „mittendrin“ waren. Wie dieser Übergang gestaltet werden kann, ist eine der konkreten Fragen, der wir uns widmen können. Einem zentralen Aufgabenfeld der Führung - das Erkennen und Fördern von Mitarbeiterpotenzialen – wird in unserer Arbeit ein deutlicher Raum gegeben. Dabei geht es insbesondere um individuelle Förderungsaktivitäten, aber bei Bedarf auch um Instrumente zur Potenzialerkennung. Zielgruppe: Führungskräfte mit Personalverantwortung Lernziel: Das Seminar klärt Ihr Verständnis zentraler Führungsaspekte und unterstützt Sie in der bewussten Reflexion Ihres Führungshandelns. Sie haben die Kenntnis, wie Sie Mitarbeiterpotenzial erkennen und gezielt fördern können. Lerninhalte: Delegation als Mittel der Förderung Feedback als Anstoß zur Entwicklung und Förderung Reflexion des eigenen Führungsverhaltens Rollenklarheit als professionelle Grundlage der Führung Gestaltung des Übergangs von der Kolleg:in zur Vorgesetzt:en Wege der Potenzialerkennung und -förderung im Führungsalltag Arbeit an konkreten Praxisfragen der Teilnehmer:innen Methoden: Inhaltliche Impulse & Diskussionen, Gruppen-/Kleingruppenübungen, Einzelreflexion, Kollegiale Beratung/Kollegiale Austauschrunden

Kursnummer 07.001
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Petra Weigand
*DIGI-V* „Tschüss Chef*in“ – Selbstorganisierte Teams
Mi. 14.06.2023 09:00
Online

## Zielgruppe Interessierte Beschäftigte, sowie Fach- und Führungskräfte, die in einem selbstorganisierten Team arbeiten oder ein selbstorganisiertes Team implementieren möchten. ##Lernziele Selbstorganisierte Teams sorgen für mehr Flexibilität und Geschwindigkeit in der Organisation - kurz: sie sind agiler. Sie treffen operative Entscheidungen im täglichen Geschäft eigenständig. Dahinter steckt eine höhere Eigenmotivation der Mitarbeitenden und damit mehr Kreativität und Eigeninitiative. Es lohnt sich also Selbstorganisation auf allen Ebenen zu unterstützen. Die Selbstorganisation im Team zu fördern, setzt einen neuen Führungsstil voraus. Wie schaffen wir eine Basis, damit Entscheidungen getroffen werden können? Welche Regeln, Werte und Prinzipien können für Orientierung sorgen? Wie schaffen wir Step-by-Step ein Umfeld, in dem wir auf Augenhöhe miteinander arbeiten? In diesem Online-Workshop werden Handlungskompetenzen vermittelt, die eine Implementierung eines selbstorganisierten Teams erleichtern. Methoden und Werkzeuge unterstützen dabei den Prozess. Die Teilnehmenden erhalten Tools & Methoden, die praxisorientiert und sofort umsetzbar sind. Nach dem Workshop werden alle Unterlagen, die für die Umsetzung benötigt werden zur Verfügung gestellt. ## Lerninhalte ### Fokus: Markt & Organisation - VUCA-Welt & VUCA-Leadership - Agiles Mindset, Agile Prinzipien & Agile Werte - Future Work: Zukunft der Arbeit ### Fokus: Führung - Führungsstile von Autoritär zu Autonom - Systemisches Führungsverständnis: Veränderte Führungsrolle in selbstorganisierten Teams ### Fokus Team - Psychologische Sicherheit: Rahmen für ein motivierendes Miteinander schaffen - DNA-Analyse & Team Canvas - Delegation Poker & Delegation Board: Mit Delegation EmPOWERment fördern - Feedback & Kompromisse - Fehlerkultur ausweiten - Retrospektive: Zusammenarbeit im Team reflektieren ## Methoden - Theorie-Input - Gruppenarbeit im virtuellen Raum - Interaktive Theoriebearbeitung & erlebnisaktivierende Übungen - Diskussion im Plenum - Selbstreflexion - Arbeiten mit Online-Kollaborationstools - Bearbeitung von Praxisbeispielen - Gamification & Retrospektive- Praxisbeispiele (Erfolge und Herausforderungen) --- Bei Fragen wenden Sie sich gerne an [digi-v@huef-nrw.de](mailto:digi-v@huef-nrw.de) --- ![Digi-V, DH-NRW und MKW Logo](https://www.huef-nrw.de/images/huef/digi-v-mkw.png)

Kursnummer 207.029
*DIGI-V* Zusammenarbeit zwischen Nähe und Distanz: Aufbaukurs - Führen im Thinking Environment
Mi. 23.08.2023 09:00
Online
Aufbaukurs - Führen im Thinking Environment

## Zielgruppe Für Führungskräfte mit Erfahrungen. ## Lernziele Im Workshop lernen Sie das *Thinking Environment* als *mindset* und ganzheitliches Führungsinstrument kennen, um Ihre Kommunikationskultur gezielt an die gewandelten Anforderungen der hybriden Zusammenarbeit anzupassen und weiterzuentwickeln. Sie erfahren praktisch, wie Sie mit Ihrer Haltung und konkreten Verhaltensweisen eine Interaktionsqualität in Ihrem Team etablieren, in der sich alle Menschen involviert und gewürdigt fühlen. Dadurch schaffen Sie menschliche Nähe und Verbundenheit - trotz räumlicher Distanz. Ziel ist es hierbei, das bestmögliche Denken aller Mitarbeitenden zu fördern und damit deren Selbstwirksamkeit und Eigenverantwortung zu stärken, um gemeinsam zu bestmöglichen Ergebnissen zu kommen. Dies erhöht ebenso die Konflikt- und Problemlösefähigkeit im Team und entlastet Sie als Führungskraft. Sie nutzen das Thinking Environment außerdem als persönlichen Orientierungsrahmen zur bewussten Ausrichtung Ihrer Haltung und Rolle als Führungskraft. Durch den gemeinsamen kollegialen Erfahrungsaustausch bekommen Sie den Raum, um über neue Lösungsansätze für Ihre persönlichen Fragen nachzudenken. ## Lerninhalte - Die 10 Komponenten des Thinking Environments als mindset und Handlungsrahmen für innovative Führung und Zusammenarbeit - Gestaltung der Kommunikationskultur in hybriden Führungssettings: Wertschätzung, Konfliktfähigkeit und Eigenverantwortung bei Mitarbeitenden stärken - Die Führungskraft als Denkpartner:in auf Augenhöhe: Bewusste Ausrichtung der Haltung und des persönlichen Kommunikationsverhaltens in der Führungsrolle - Kollegialer Denkraum: Gemeinsame Entwicklung von Lösungsansätzen für individuelle Fragestellungen ## Methoden - Kurzimpulse zu Theorie und Methoden - Diskussion und Reflexion im Plenum, Einzelreflexion, Paar- und Kleingruppenarbeit, Breakout-Sessions (online) - Umfassendes Skript und Seminardokumentation - Transfer- und Reflexionsaufgaben zwischen 1.Workshop-Teil und Follow-Up Termin --- Bei Fragen wenden Sie sich gerne an [digi-v@huef-nrw.de](mailto:digi-v@huef-nrw.de) --- ![Digi-V, DH-NRW und MKW Logo](https://www.huef-nrw.de/images/huef/digi-v-mkw.png)

Kursnummer 207.028
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Tim Krüger
Frauen führen anders
Mi. 20.09.2023 10:00
Hagen

Zielgruppe: Frauen in Führungspositionen, verantwortungsvollen Positionen und angehende weibliche Führungskräfte Lernziel: als Frau professionell, souverän und selbstsicher auftreten; Ihren individuellen Führungsstil finden und konsequent anwenden; Sie Ihre persönlichen Stärken in Ihr Führungsverhalten integrieren; mit Machtspielen diplomatisch, gelassen und wirkungsvoll umgehen. Lerninhalt: In diesem Seminar stehen das klare Rollenverständnis, die konsequente Anwendung wirksamer Führungstechniken und das souveräne und doch menschliche Handeln im Vordergrund. Rollenverständnis: eigenes Führungsverständnis entwickeln Rollenkonflikte erkennen und lösen (Ungeschriebene) Spielregeln kennen und lösungsorientiert anwenden Führungsmethoden und -techniken: Situative Führung in der alltäglichen Führungspraxis Systemisches Denken: Auswirkungen eigenen Handelns berücksichtigen Souveränes und menschliches Handeln: Weiblicher und männlicher Führungsstil - was lässt sich voneinander lernen? Umgang mit Macht- und Statusspielen Die eigene Durchsetzungsfähigkeit stärken - die Balance finden zwischen Konsequenz und Menschlichkeit Weibliche Fallen (wie z.B. Perfektionismus, Fleiß und Nett sein) mutig umgehen Methoden: Inhaltliche Impulse und Diskussionen, Gruppen-/Kleingruppenübungen, Einzelreflexion Nutzen für die Teilnehmer*innen In diesem Seminar werden die vorhandenen Ressourcen gestärkt und hinderliche Verhaltensweisen für den Umgang mit Mitarbeitenden überprüft und durch erfolgreichere ersetzt. Die Teilnehmer*innen erleben eine intensive Mischung aus Theorie und sofort daraus abgeleiteten Praxisübungen. Sie optimieren ihre Kommunikationsstrategien und werden flexibler und selbstbewusster durch das Wissen über Führung, Kommunikation und Macht. Sie können ihre konkreten Praxisfälle einbringen und bekommen praxisgerechte Lösungen, die sie sofort ausprobieren und damit verinnerlichen können. Die Theorie verankert sich. Dozentin: Tanja Bastian - Change!coaching, weitere Informationen unter www.change-bastian.de

Kursnummer 07.006
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Tanja Bastian
Mitarbeiter*innenmotivation - Einen Mythos kennenlernen und nutzen
Mi. 15.11.2023 10:00
Hagen

Zielgruppe: Führungskräfte aus den Hochschulverwaltungen NRW Motivation bestimmt unser Handeln. Insbesondere im Arbeitskontext werfen Selbst- und Fremdmotivation Fragen auf, deren Antworten von zentraler Bedeutung für die Erfüllung von Arbeitsaufgaben sind. Viele Führungskräfte beschäftigen sich mit der wie führe ich meine MitarbeiterInnen wirksam und wie bleiben alle motiviert? In diesem Seminar arbeiten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer an Motivationsmythen, Motivationstheorien und überprüfen individuell welche Möglichkeiten aus der Vorgesetztenrolle heraus bestehen eine motivierende Teamatmosphäre zu gestalten. Lerninhalte: Die Teilnehmer*innen haben die Chance: • positive und kritische Aspekte der persönlichen Wirkung genauer „wahr-zunehmen“ und besser nachzuvollziehen. • zu lernen, wie sie im Alltag noch mutiger und umsichtiger mit Feedback und Mitarbeiter*innengesprächen umgehen können • psychologisches Wissen zum Thema Führungsstile, Umgang mit Kritik, Konflikte und Kommunikation aufzubauen • neue Impulse und neue Motivation zur persönlichen Weiterentwicklung zu generieren Ein zentraler Punkt des Workshops sind die individuellen Fragen zur eigenen Wirkung, um die Sichtweise der anderen einzuholen und Ideen für die eigene Weiterentwicklung zu erhalten. Methoden: Lernen findet dann am Besten statt wenn: • die Lernerfahrung an einen bereits existierenden Suchprozess anknüpft und persönliche Fragestellungen und Entwicklungsziele aufgreift • das zu Lernende mit Betroffenheit sowie einer persönlichen Bedeutung für den/die Teilnehmer*in verbunden ist • neue Erfahrungen gemacht werden und die Möglichkeit besteht, neues Verhalten auszuprobieren: Der Mensch ändert seine Einstellung und sein Verhalten nur durch praktische Erfahrungen am eigenen Leib. • die Teilnehmer*in einen Parcours vorfinden, der auf drei Lernebenen greift: - gedankliche Auseinandersetzung - geschärfte (Selbst-) Wahrnehmung - erweitertes Handlungsrepertoire Methoden: Impulsreferat, Textarbeit, Kleingruppenarbeit, Fallarbeit

Kursnummer 07.011
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Volker Becker
Konflikte aktiv angehen und klären - Wenn zwei und mehr sich streiten....
Mi. 22.11.2023 09:00
Online
Wenn zwei und mehr sich streiten....

Zielgruppe: Führungskräfte mit Personalverantwortung Konflikte gehören zum Berufsleben und zur Zusammenarbeit dazu, auch wenn wir sie nicht schön finden mögen. Immer wieder gibt es Situationen, die zu offenen oder verdeckten Spannungen und Kontroversen führen. Zur Aufgabe von Führungskräften gehört es, neben der professionellen Ausgestaltung des eigenen Konfliktverhaltens, ihren Mitarbeitern*innen in Konfliktfällen klärend zur Seite zu stehen. Wie Sie deeskalierend und konfliktklärend agieren und Konfliktdynamiken verstehen können, wird uns in diesen zwei Seminartagen beschäftigen. Im Mittelpunkt stehen dabei Ihre Beispiele und Fragen, um eine hohe Praxistauglichkeit zu gewährleisten. Lernziel: Das Seminar erhöht Ihre Aufmerksamkeit für Ihr eigenes Konfliktverhalten und hilft Ihnen, konstruktiv(er) mit auftretenden Konflikten umzugehen. Sie erarbeiten sich eine größere Sicherheit für die Leitung von klärenden Konfliktgesprächen zwischen Mitarbeitern*innen. Lerninhalte: Konfliktanalyse: Worum geht es (eigentlich)? Konfliktmechanismen: Eskalationsschritte und –dynamiken Konfliktgespräche führen Besonderheiten der Konfliktklärung im virtuellen Raum Arbeit an und mit Beispielen der Teilnehmer*innen Methoden: Inhaltliche Impulse & Diskussionen Gruppen-/Kleingruppenübungen Einzelreflexion Kollegiale Beratung/Kollegiale Austauschrunden Arbeitsform und -zeiten Online-Seminar via Zoom Jeweils 9.00 bis 12.30 Uhr

Kursnummer 207.002
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Dozent*in: Petra Weigand
*NEU* Mentoring Programm: Von erfahrenen Führungskräften für junge Führungskräfte

Zielgruppe: Absolvent*innen des Qualifizierungskurs für Führungskräfte der letzten 5 Jahre Lernziel: In dieser Veranstaltung sollen „junge“ Führungskräfte in Verwaltung und Technik die Möglichkeit haben, sich mit namenhaften und sehr erfahrenen Führungskräfte im Hochschulwesen auszutauschen und zu vernetzen. Die Teilnehmenden profitieren von den jahrelangen Erfahrungen der Expert*innen im Führungsbereich an den Hochschulen. Ihnen sollen Impulse und wichtige Tools mit an die Hand gegeben werden, um heutige aber auch zukünftige Herausforderungen meistern zu können. Worauf muss in der heutigen Zeit geachtet werden? Welche zwischenmenschlichen und digitalen Herausforderungen stehen die Führungskräfte gegenüber? Welchen persönlichen Wandel durchlaufen die Führungskräfte? Für solche und weitere Fragen stehen die Expert*innen zur Verfügung. Ansprechpartnerin: Dominic Oshodin, Tel.: 02331/987-4790, E-Mail: oshodin@huef-nrw.de

Kursnummer 07.022
Kursdetails ansehen
Gebühr: kostenlos
Loading...
05.02.23 19:16:28