Deeskalation als Schlüssel - NEU -

zurück



Kurs dem Warenkorb hinzufügen
Sie können sich für diesen Kurs anmelden

ab 25. Februar 2019 1 x 10:00 Uhr, 1 x 09:00 Uhr

Kursnummer 07.013
Dozent/in Marcus Bohnen
Von Montag, 25.02.2019 10:00–17:00 Uhr
Bis Dienstag, 26.02.2019 09:00–16:00 Uhr
Anzahl Tage 2 x
An-/Abmeldeschluss 09.01.2019
Gebühr kostenlos für kooperierende Hochschulverwaltungen.
Ort

HÜF NRW
Lennestr. 89 a
58093 Hagen
Konferenzraum

Kursort

Hier klicken, um Kartenansicht zu aktivieren. Mehr Informationen zur Nutzung von Google-Maps können Sie unserer Datenschutzerklärung entnehmen.

Kurs weiterempfehlen


Zielgruppe:
Führungskräfte aus den Hochschulverwaltungen NRW

Kommunikative Fettnäpfchen lauern überall, Lösungen aber auch. Jeder kennt diese Situation, wenn es aus scheinbar nichtigen Anlässen heraus zu einem Konflikt kommt, wenn Situationen eskalieren. Hier gilt es, rechtzeitig und mit einer bestimmten inneren Haltung, Wahrnehmungsfähigkeit und kommunikativer Kompetenz lösungsorientiert einzuwirken, damit es gar nicht erst zu einem Konflikt kommt oder dass ein solcher möglichst schnell und elegant wieder deeskaliert. Erleben Sie in diesem Seminar einige bewährte Ansätze, wie genau das gelingen kann.

Lehrgangsziele:
Sie
» erfahren, wie unbewusste Erwartungen Ihr Verhalten und Ihre Sprache be-einflussen.
» lernen, welche verbalen und non-verbalen Fettnäpfchen lauern.
» können sich möglichst klar ausdrücken und die Aussagen anderer breiter interpretieren.
» verstehen, wie sich Konflikte entwickeln und mit welchen hilfreichen Techni-ken Sie Situationen entschärfen können.
» fühlen sich sicherer im Umgang mit und der Lösung von Konflikten.
» entwickeln eine lösungsorientierte Grundhaltung.

Lehrgangsinhalte:
Konfliktpräventive Gesprächsführung
Umgang mit verschiedenen Konflikttypen Warnsignale rechtzeitig wahrnehme
Wirkweisen verbaler und non-verbaler Kommunikation im Konflikt
Argumentations- und Reaktionsmuster im Konflikt
Allparteiliche Vermittlung in Konflikten mit mehreren Beteiligten
Gesprächstechniken
Aktives Zuhören auf höchstem Niveau
Die Macht der ICH-Botschaften
„Abholen“ des Gesprächspartners in dessen Realität
Modelle menschlicher Kommunikation
Unerfüllte Bedürfnisse als Auslöser für Eskalation erkennen
Vier Interaktionstypen zur Deeskalation
Konstruktiver Umgang mit Vorwürfen und Kritik
Vermeiden von Killerphrasen
Abgrenzungsfähigkeit stärken
Empathie und Wertschätzung als Kompetenzen entdecken

Methoden:
Interaktive Trainerbeiträge
Einzel-, Partner- und Gruppenübungen
Praxisbeispiele
Diskussionen und Feedback

Marcus Bohnen Hauptdozent/in

Kurstermine

# Datum Uhrzeit
1. Mo., 25.02.2019 10:00–17:00 Uhr
2. Di., 26.02.2019 09:00–16:00 Uhr

nach oben

HÜF-NRW

Lennestraße 89a
58093 Hagen

Anfahrt

E-Mail & Internet

E-Mail Senden
www.huef-nrw.de

Telefon & Fax

Tel 02331 987 4704
Fax 02231 987 192093

© 2018 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG